Allgemeines, News und Links


News
Unabhängig von den Tagebucheinträgen


Votet Ihr für unser Bildchen im Juni 2016?

Leider gibt es keinen Fotowettbewerb mehr


Immer am 1. eines Monats neu - derzeit in Pause -



Home
Archiv
Gästebuch
Unsere Banner
Unsere Flicken für Euch
Minibanner unserer Freunde
Wichtige Links

Tierschutz

Das Tierheim in Berlin
Die Katzenhilfe Hoyerswerda
Diese Katzen suchen dringend ein Heim
Alles rund um den Tierschutz
Happy Ends der Notkatzen
Patenschaften

Ich bin Katzenfreund

Das sind wir

Dosis Worte über uns
-Lilly
-Ashanti
-Nikky
Unsere Regenbogenkatzen
-Monty
-Montys Abschied
-Muffin
-Muffins Abschied
-Filou
--Filous Abschiedsseite
-Minko
-Toni
-Flori

Fotos und Fotogeschichten von uns

Unsere gesammelten Fotogalerien
Wir in allen Lebenslagen
Gesammelte Fotogeschichten
Einst und Jetzt
Ashanti lebt sich ein
Kratzbaumtraum
Aus Alt mach Neu
Wir bauen um
Unser neuer Teppich
Verpfoteltes Laminat
Wir pflanzen
Safari
Erlegt
Unser Grasgarten
Johannisbeerernte mit Lilly
Ashanti und das Sushi
Kratzbaumfitness mit Lilly
Yoga mit Muffin
Lets Dance mit Ashanti, Filou und Lilly
Spiel,Spass und Action
Lilly feels good
Im Rausch
Lillys Weihnachtsbäckerei 2006
Nachts im Schnee
Schneevergnuegen 2005
Schneeverwehungen Dezember 2005

Gesundheitstipps und unsere Erkrankungen

Die Katze von A-Z
Filou und sein Pilz
Filous Schnupfen
Filous Schilddrüsenerkrankung
Filous Lebertumor
Floris Krebserkrankung
Filous Zahnstein
Filous Kieferabzeß
Muffins Zähne
Floris Nierenerkrankung
Filous CNI
Muffins CNI
Nikkys CNI
Chronische Niereninsuffizienz (CNI) Allgemein
Schilddrüsenüberfunktion Allgemein
Naturheilmittel und mehr

Sicherheitstipps und unsere Ausstattung

Sicherheit rund um die Katz
Sicherheit en detail
Unsere Terasse en detail
Unsere Katzenklappe
Balkonvernetzungen
Innovationen
Unsere Ausstattung

Cat Art

Kreativ-Corner
Besonderes
Flash Show
Credits, Grafiklinks und Zertifikate

Awards, Schutzengel, Freundschaftsschenklis

Awards
Schutzengel und HP-Wächter
Freundschaftsschenklis
Freundeflicken

Aktionen im Web

Einladungen und Danke
Gruppenfotos von Parties
Mitbringsel und Dankesschenklis
Dankesflicken
Flicken von Euch
Geschenke
Pixelgeschenke
Aktionen
Besondere Aktionen unserer Freunde
Wir aktiv
Gartenverein Pfotenbuddler
Clubmitgliedschaften

Wettbewerbe


Wettbewerbe

Unsere Aktionen

Unsere Freundeskuscheldecke
In Gedenken an unsere Freunde
Ashantis Geburtstag 2017
Lillys Geburtstag 2017
Frauchens Geburtstag 2017
Nikkys Geburtstag 2016
Unsere HP-Jubiläen

Saisonales

Valentinstag 2016
Ostern 2016
Katzentag 2016
Welttiertag 2013
Halloween 2015
Weihnachten 2016
Neujahr 2017

Spiel und Spass

Gewinnflicken
Gewinne

Unsere Freunde

Mäuschen, Filous Emailfreundin
Joey, Lillys Verehrer
Ashanti und Rambos Liebesgeschichte
Lilly und ET´s Liebesgeschichte
MäuschenPaulchen,Jerez,Feli,Janosch und Gypsi
Blacky Seabear
Sammy Pelzmütze
Patenkatzen Fussel und Fips
Patenkatze Fipsi/Gypsi

Unsere realen Freunde

Frauchen bei Joey und Lexy 2005
Frauchen bei Joey und Lexy Dezember 2005
Chris und Cats

Geschichten

Miezel
Unser Findelkind Mietzi
Meine Güte
Begegnungen
Lilly und die Meise
Minko und das Hackfleisch
Floris Impfung
Toni und der Sommerregen

Poesie

Am Anfang war die Katze
Die 10 Bitten einer Katze an den Menschen
Gedanken einer Katze zur Verantwortung
Domestizierung oder Dosifizierung
Ich komm nach Haus...
Wenn acht kleine Katzentatzen
Ode an meine Katze
Ursi die Weihnachtskatze
Katzenweihnacht

Zitate rund um die Katz

Zitate rund um die Katz

Besinnliches und Trauer

Tierfriedhöfe, Trost und Regenbogenseiten
Die Regenbogenbrücke
Brief aus dem Regenbogenland
Nie wieder....
Leihe mir ein kleines Kätzchen
Weine nicht wenn du mich liebst
Wenn es soweit ist
Wenn Menschen sterben
Such mich nicht
Ich bin noch da
Getrennte Wege
Klagelied
Wählt Ihr die Tränen
Ein Jahr
Kleiner Schutzengel

Dosis Urlaube

Besuch bei Gaby und Christian Juni 2009
Tagesausflug zum Miniaturwunderland in Hamburg Juni 2008
Hawaii und mehr 2006 - Reisebericht und Fotos
Wien und Robbie Williams August 2006
Ägypten 2005
Erholung Toscana Therme 2004
Reisebericht Neuengland und Florida 2004 und Fotos
Hawaii, San Francisco und mehr 2002 - Reisebericht und Fotos
Hochzeit auf Hawaii 1999

Frauchens Hobbys

Fotos von Frauchen
TV-Serien
Musik
E-Maunz
Impressum/Disclaimer

Begegnungen

Hier erinnert sich unser Frauchen an ihre Begegnungen mit uns Fellnasen.


Meine Feld- und Wiesenkatzenfreundin
Es war in einem Urlaub in Bayern. Der Ort war winzig klein, nur eine handvoll Häuser, eine Kirche und eine Kneipe. Also ein Ort, an dem es für ein junges Mädchen so richtig spannend ist.
In Ermangelung einer Beschäftigung zog ich also jeden Abend über die Wiesen. Es war spannend, wieviel man sehen konnte, wenn man leise durch die Gegend ging. Igel, Rehe und andere Tiere kreuzten meinen Weg.
Am weiten Abend kam mir eine Katze entgegen. Sie schaute kurz, lief direkt auf mich zu und ließ sich ausgiebig streicheln. Irgendwann drehte sie mir sogar ihr Bauchlein zu..... allerdings war dies auch das Ende unseres Treffens, denn sie biß und kratzte und ging ihrer Weg.

Von da an "trafen" wir uns jeden Abend auf der Wiese. Ich hatte fast das Gefühl, sie wartet auf mich. Meine Eltern waren ziemlich erstaunt, warum ihre Stadttochter ständig raus wollte. Mein Geheimnis behielt ich für mich.
Ich war unendlich traurig, als es heimging und ich meine kleine Freundin verlassen musste. Am Abschiedsabend ließ sie sich besonders lange von mir kraulen, ehrlich gesagt, ich glaube, sie hat gespürt, dass dies der Abschied war.
Noch heute denke ich öfter an diese bezaubernde Katzendame und hoffe, dass sie ein schönes und ruhiges Leben hatte.

Bubu, der Siamkater
Meine Mutter nahm mich eigentlich immer mit, wenn sie sich mit Kolleginnen traf. Einerseits war es natürlich sehr interessant für mich mit Erwachsenen zusammen zu sein, andererseits waren die Themen natürlich auch oft ziemlich langweilig.
Bei der einen Kollegin lebte ein Kater namens Bubu.
Bis dato hatte ich noch nicht viele Erfahrungen mit Katzen, aber fand sie ungemein spannend.
Bubu hatte offensichtlich keine Erfahrungen mit Kindern (ich war damals so rund 8 Jahre alt), aber fand mich wohl auch recht spannend.
Nachdem wir einen halben Nachmittag damit verbracht haben uns zu beobachten und abzuschätzen, wurde die zweite Hälfte des Besuches nicht vertrödelt. Wir haben getobt, was das Zeug hielt. Übers und unters Bett, rund ums Sofa, den Flur rauf und runter und wieder zurück. Ich glaube Bubu genoß es sehr, dass jemand mit ihm so ausgiebig spielte.
Jedenfalls freute ich mich immer sehr, wenn wir diese Kollegin besuchten.
Bubu ist nun schon sicher sehr lange auf der Regenbogenbrücke, aber in meinem Herzen hat er einen besonderen Platz.

Schwarzer Kater und die Katze auf dem Dach
Im Februar 2004 feierte meine Oma ihren 88. Geburtstag. Zu diesem Anlaß lud sie uns in ein Lokal "im Grünen" ein. Während wir auf unser Essen warteten schweifte mein Blick über die Landschaft draußen. Und da saß sie. Ein wunderhübsche Katze auf dem Blechdach eines kleinen Schuppens.
Sie genoß sichtlich die ersten wärmenden Sonnenstrahlen des Jahres, aber ihr Fell war von der Kälte aufgeplustert. Ganz genau beobachtete sie alles um sie herum.
Nach dem Essen saß sie immer noch da und ich ging raus um ihr ein wenig näher zu sein.

Argwöhnisch beäugte sich mich, immer auf dem Sprung zu verschwinden, falls ich die unsichtbare Grenze der Annäherung überschreiten sollte. Natürlich wollte ich sie von ihrem Sonnenplatz nicht verjagen und blieb stehen. Ob sie eine Streunerin war oder einfach nur vorsichtig, ich werde es nie erfahren. Einige Zeit später sprang sie vom Schuppendach und schlich durch das noch gelbe und welke Gras davon.
Zum Nachmittag suchten wir ein Cafe, gar nicht weit entfernt, auf. Und welche eine Überraschung, es erwartete uns im Restaurantbereich ein wunderschöner schwarzer Kater. Er war riesengroß und freute sich riesig über die Streicheleinheiten. Sein Schnurren klang enorm laut, kein Wunder bei dem Resonanzkasten. Ab und an wollte er nach draußen, aber in Anbetracht der doch recht frischen Temperaturen kam er jedesmal recht schnell wieder rein und schaute gleich, ob jemand bereit zum Schmusen war.

Wir hatten, auch dank ihm, einen wunderbaren Nachmittag. Zum Abschied kam er nochmal direkt zu mir schmusen und sein Schnurren geleitete uns nach draußen.


Unbekannte Katze auf der Landstraße
Mein Vater, in einem kleinen Ort in Nordrhein Westfalen aufgewachsen, wollte seiner "Stadtfamilie" in jedem Urlaub das Land nahe bringen. Allerdings war es der erste Urlaub direkt auf einem Bauernhof. Das war natürlich ziemlich spannend für eine 8 Jährige. Kühe, Enten und Gänse direkt neben dem Haus. Ein Hofhund der immer freundlich mit dem Schwanz wedelte und Katzen die kaum einer zu Gesicht bekam.
Fast jeden Abend nach dem Abendessen machten wir uns auf den Weg in die Umgebung. Wir sahen Igel auf dem Feld, stibitzten das eine oder andere Gemüse vom Feld und hatten viel Spaß. Meistens war es schon stockdunkel, wenn wir zum Hof zurückgingen. Das war auf der Landstraße, ohne Laterne, nicht ganz ungefährlich.
Eines Abends huschte ein Schatten an uns vorbei, schwarz, schnell, kaum erkennbar. Dann aber tauchten Scheinwerfer auf und beleuchteten den Schatten ... es war eine schwarze Katze, die vollkommen erstarrt mitten auf der Landstraße stand. Das Auto näherte sich schnell, die Katze rührte sich nicht, da sprang meine Mama plötzlich auf die Straße, griff die Katze und machten einen Satz zurück. Keine Sekunde zu früh, denn das Auto hatte uns schon erreicht.
Die Katze dankte meiner Mutter, indem sie ihr vollkommen den Arm beim Runterspringen zerkratzte und blitzschnell im Gebüsch versschwand. Dennoch war dieser Abend etwas besonderes, wir hatten ein Leben gerettet.