Allgemeines, News und Links


News
Unabhängig von den Tagebucheinträgen


Votet Ihr für unser Bildchen im Juni 2016?

Leider gibt es keinen Fotowettbewerb mehr


Immer am 1. eines Monats neu - derzeit in Pause -



Home
Archiv
Gästebuch
Unsere Banner
Unsere Flicken für Euch
Minibanner unserer Freunde
Wichtige Links

Tierschutz

Das Tierheim in Berlin
Die Katzenhilfe Hoyerswerda
Diese Katzen suchen dringend ein Heim
Alles rund um den Tierschutz
Happy Ends der Notkatzen
Patenschaften

Ich bin Katzenfreund

Das sind wir

Dosis Worte über uns
-Lilly
-Ashanti
-Nikky
Unsere Regenbogenkatzen
-Monty
-Montys Abschied
-Muffin
-Muffins Abschied
-Filou
--Filous Abschiedsseite
-Minko
-Toni
-Flori

Fotos und Fotogeschichten von uns

Unsere gesammelten Fotogalerien
Wir in allen Lebenslagen
Gesammelte Fotogeschichten
Einst und Jetzt
Ashanti lebt sich ein
Kratzbaumtraum
Aus Alt mach Neu
Wir bauen um
Unser neuer Teppich
Verpfoteltes Laminat
Wir pflanzen
Safari
Erlegt
Unser Grasgarten
Johannisbeerernte mit Lilly
Ashanti und das Sushi
Kratzbaumfitness mit Lilly
Yoga mit Muffin
Lets Dance mit Ashanti, Filou und Lilly
Spiel,Spass und Action
Lilly feels good
Im Rausch
Lillys Weihnachtsbäckerei 2006
Nachts im Schnee
Schneevergnuegen 2005
Schneeverwehungen Dezember 2005

Gesundheitstipps und unsere Erkrankungen

Die Katze von A-Z
Filou und sein Pilz
Filous Schnupfen
Filous Schilddrüsenerkrankung
Filous Lebertumor
Floris Krebserkrankung
Filous Zahnstein
Filous Kieferabzeß
Muffins Zähne
Floris Nierenerkrankung
Filous CNI
Muffins CNI
Nikkys CNI
Chronische Niereninsuffizienz (CNI) Allgemein
Schilddrüsenüberfunktion Allgemein
Naturheilmittel und mehr

Sicherheitstipps und unsere Ausstattung

Sicherheit rund um die Katz
Sicherheit en detail
Unsere Terasse en detail
Unsere Katzenklappe
Balkonvernetzungen
Innovationen
Unsere Ausstattung

Cat Art

Kreativ-Corner
Besonderes
Flash Show
Credits, Grafiklinks und Zertifikate

Awards, Schutzengel, Freundschaftsschenklis

Awards
Schutzengel und HP-Wächter
Freundschaftsschenklis
Freundeflicken

Aktionen im Web

Einladungen und Danke
Gruppenfotos von Parties
Mitbringsel und Dankesschenklis
Dankesflicken
Flicken von Euch
Geschenke
Pixelgeschenke
Aktionen
Besondere Aktionen unserer Freunde
Wir aktiv
Gartenverein Pfotenbuddler
Clubmitgliedschaften

Wettbewerbe


Wettbewerbe

Unsere Aktionen

Unsere Freundeskuscheldecke
In Gedenken an unsere Freunde
Ashantis Geburtstag 2017
Lillys Geburtstag 2017
Frauchens Geburtstag 2017
Nikkys Geburtstag 2016
Unsere HP-Jubiläen

Saisonales

Valentinstag 2016
Ostern 2016
Katzentag 2016
Welttiertag 2013
Halloween 2015
Weihnachten 2016
Neujahr 2017

Spiel und Spass

Gewinnflicken
Gewinne

Unsere Freunde

Mäuschen, Filous Emailfreundin
Joey, Lillys Verehrer
Ashanti und Rambos Liebesgeschichte
Lilly und ET´s Liebesgeschichte
MäuschenPaulchen,Jerez,Feli,Janosch und Gypsi
Blacky Seabear
Sammy Pelzmütze
Patenkatzen Fussel und Fips
Patenkatze Fipsi/Gypsi

Unsere realen Freunde

Frauchen bei Joey und Lexy 2005
Frauchen bei Joey und Lexy Dezember 2005
Chris und Cats

Geschichten

Miezel
Unser Findelkind Mietzi
Meine Güte
Begegnungen
Lilly und die Meise
Minko und das Hackfleisch
Floris Impfung
Toni und der Sommerregen

Poesie

Am Anfang war die Katze
Die 10 Bitten einer Katze an den Menschen
Gedanken einer Katze zur Verantwortung
Domestizierung oder Dosifizierung
Ich komm nach Haus...
Wenn acht kleine Katzentatzen
Ode an meine Katze
Ursi die Weihnachtskatze
Katzenweihnacht

Zitate rund um die Katz

Zitate rund um die Katz

Besinnliches und Trauer

Tierfriedhöfe, Trost und Regenbogenseiten
Die Regenbogenbrücke
Brief aus dem Regenbogenland
Nie wieder....
Leihe mir ein kleines Kätzchen
Weine nicht wenn du mich liebst
Wenn es soweit ist
Wenn Menschen sterben
Such mich nicht
Ich bin noch da
Getrennte Wege
Klagelied
Wählt Ihr die Tränen
Ein Jahr
Kleiner Schutzengel

Dosis Urlaube

Besuch bei Gaby und Christian Juni 2009
Tagesausflug zum Miniaturwunderland in Hamburg Juni 2008
Hawaii und mehr 2006 - Reisebericht und Fotos
Wien und Robbie Williams August 2006
Ägypten 2005
Erholung Toscana Therme 2004
Reisebericht Neuengland und Florida 2004 und Fotos
Hawaii, San Francisco und mehr 2002 - Reisebericht und Fotos
Hochzeit auf Hawaii 1999

Frauchens Hobbys

Fotos von Frauchen
TV-Serien
Musik
E-Maunz
Impressum/Disclaimer

Filous Kieferabzess

Ihr wisst ja, dass ich ziemlich unter Zahnstein leide. Ja und nun hat vermutlich dieser Zahnstein dafür gesorgt, dass ich unter meinen linken hinteren Backenzähnen einen furchtbaren Abzeß bekommen habe. Katz, das ging so schnell, dass mein Gesicht komplett zuschwoll.


So sah meine linke Gesichtshälfte am Dienstagnachmittag aus


So, schlimm war es dann am Donnerstagnachmittag, Frauchen war froh, dass schon ein Termin für mich beim Arzt für Freitagvormittag bestätigt war. Schließlich wusste ja keiner, was sich nun genau dahinter verbirgt. Frauchen sah sehr, sehr ängstlich aus *Seufz*


Aufgrund meiner Nierenprobleme ist jede Narkose ein erhebliches Risiko und so entschlossen sich die Dosis mit mir zu einem Tierarzt zu gehen, der auch eine besondere Narkose -die Inhalationsnarkose- anbietet. (Noch mehr Infos zur Inhalationsnarkose)

Es war schon schockierend, dass Frauchen nicht dabei bleiben durfte, bis ich einschlief. So ganz alleine hab ich mich ziemlich gegrault, aber der Weißkittel meinte, dass ich mich so besser beruhige und die Narkose mich noch weniger belastet. Irgendwann war es dann auch dunkel ..... als ich wach wurde, hing ein Schlauch an meinem Bein. Später erfuhr ich dann, dass ich im Bein einen Katheder hatte, über den ich noch eine Infusion bekam. Nur Frauchen war nicht zu sehen, sie durfte mich erst drei Stunden später abholen. Katz, was habe ich mich gefreut die Dosis zu sehen und obwohl mir noch ganz schön schummrig war, hab ich vorsichtig gemaunzt.

Dabei haben mich Lilly und Ashanti ganz lieb und vorsichtig begrüßt. Wobei Ashanti sichtlich irritiert war und die meiste Zeit hinterm Fernseher verschwand.
Ein wenig übel war mir noch und ich musste mich dreimal übergeben, aber dann hat sich mein Magen beruhigt. Abends hatte ich dann auch richtig Lust zu Herrchen auf den Schoß zu klettern, wenn mich auch dieser doofe Venenkatheter ziemlich behindert hat.


Hier seht ihr mich mit dem Venenkatheter, er verbirgt sich unter dem schicken lila Verband


Kuscheln und schlafen, dass tut soooo gut




Aber auch Durst hatte ich wahnsinnig, und der Wasserhahn war soooo verlockend




Ich habe nicht nur meine zwei linken hinteren Backenzähne verloren, nein, der Abzeß war so riesig, dass innen die Wunde vergrößert wurde und außen eine Drainage gelegt werden musste. Die sieht schon schlimm aus und unangenehm ist sie auch. Aber Frauchen passt genau auf, dass ich nicht da ran gehe ... sonst bekomme ich nämlich einen Trichter um *erschreckt guck*

Schaut mal, hier seht Ihr den Abzess (rot eingekreist)



Einen Tag nach der Operation hatte ich morgens richtig Appetit und habe ein kleines Portiönchen gefressen, auch mittags mochte ich eine Kleinigkeit.

Nachmittags habe ich ein wenig die Sonne genossen *schnurr*
Leider mussten die Dosis mir dann mein Antibiotikum geben, das war soooo eklig, das habe ich gleich ausgesabbert *verlegen guck*. Danach hatte ich aber überhaupt keinen Appetit mehr, auch nicht nach der Infusion.
Abends zwickte mich mein Bäuchlein aber und ich habe eine kleine Portion gefressen... Katz, Frauchen hat fast ein Freudentänzchen aufgeführt.


Am zweiten Tag nach der OP hatte ich morgens ein wenig Appetit und auch mittags, nachmittags, späten Nachmittag und am späten Abend. Frauchen lobt ich immer ganz doll. Selbst die Infusion habe ich fast klaglos über mich ergehen lassen... bißchen zappeln musste aber doch sein. Besonders als Frauchen mir dann ein paar Tropfen Antibiotikum auf meine Drainage gemacht hat. Igitt, das riecht ja so eklig.
Meine Drainage sieht jetzt so aus




3. Tag nach der Operation
Mein Appetit hat ziemlich nachgelassen *seufz*. Ich weiß ja auch nicht, aber ich guck in meinen Napf und denke mir *das mag ich nicht*. Frauchen stellt mir schon alles mögliche hin. Aber mehr als 5 bis 7 Portiönchen am Tag kann ich einfach nicht fressen. Frauchen meint, dass sind nur rund 30-40g und das ist viiiiiieeel zu wenig für mich.
Die Infusion ist irgendwie etwas unangenehm, das drückt immer so. Aber Frauchen ist da gnadenlos, mindestens 100ml Flüssigkeit müssen auf die Art in mich rein. Zum Glück gibt sie mir das AB über diesen Zugang, sonst würde sie mich nochmal pieksen müssen.
Da das Wetter schön war, habe ich mit Lilly eine ganze Weile auf der Terasse gelegen *genieß*.Vorher haben wir gemeinsam auf dem Fensterbrett gelegen.


4. Tag nach der Operation
Mein Appetit ist leider unverändert schlecht. Heute morgen habe ich gedacht *lecker, ich hab Hunger*, aber als ich eine winzige Portion gefressen hatte, war der Appetit weg. Frauchen guckt ganz traurig, aber ich kann mich einfach nicht überwinden mehr zu fressen .... immer mal wieder eine kleine Portion, mehr geht nicht.
Dafür habe ich wieder die Sonne genossen. Erst drinnen am Fenster, später dann auf der Terasse *wohlig räkel*.
Abends kam dann die Weißkittel, ich hatte es ja schon fast befürchtet. Aber, sie hat mir die doofe Drainage rausgemacht,das war eine Wohltat.

Danach gab es noch eine große Infusion und eine eklige Tablette *schüttel*. Die Tablette soll dafür sorgen, dass ich wieder mehr Appetit bekomme. Den Rest des Abends habe ich dann aber verschlafen.

5. Tag nach der Operation
Frauchen hat sich gefreut, dass ich bis mittags schon mehr gefressen habe, als die anderen Tage über den ganzen Tag verteilt. Ich gebe zu, dass ich wirklich etwas mehr Appetit habe. Und ohne die doofe Drainage frisst es sich viel einfacher.
Aber seit Mittags fühl ich mich doch wieder nicht so gut und habe mich erstmal in die Transportkiste geflüchtet. Vielleicht komme ich ja so um die Infusion und die Tablette drum rum?
Pech gehabt... die Infusion habe ich doch bekommen und auch diese eklige Tablette zur Appetitanregung (Peritol) ... da vergeht Katz doch wirklich der Appetit. Ich geh dann erstmal ins Bett ... ob ich doch noch Hunger bekomme?
Richtig Hunger hab ich nicht bekommen, aber um Dosi-Herrchen einen gefallen zu tun, habe ich um 19 Uhr eine kleine Portion gefuttert. Und da Frauchen soooo traurig guckte, habe ich kurz vorm Schlafen gehen nochmal eine winzige Portion gefressen. Da hat Frauchen gestrahlt.

6. Tag nach der Operation
Heute morgen habe ich mich schon viiiiieeeel besser gefühlt. Zwei kleine Portiönchen mochte ich fressen. Und Mittags, da hat mein Magen sich deutlich gemeldet. Was glaubt Ihr, wie schnell Frauchen da gesprungen ist :-) Sage und Schreibe 5 Portiönchen habe ich verdrückt *mjam* und ich muss sagen, dass es mir recht gut geschmeckt hat.
Und wer gut frisst, muss gut verdauen, darum geh ich erstmal wieder etwas schlafen.

*Mjam*, wenn ich aufstehe, dann bekomme ich sofort was zu futtern, das nenn ich Service. Als die Sonne schien, hat mich Frauchen auf den Arm genommen und wir standen eine Weile in der Sonne *schnurr*. Ich muss wirklich maunzen, dass es mir heute besser geht.
Und was glaubt Ihr, wie Frauchen vorhin geguckt hat, als ich aus meinem Kuschelbett aufgestanden bin um mitzuspielen... ganz von alleine!

Sieht meine Wunde nicht schon gut aus?
Ein wenig hab ich mich wohl übernommen, dann noch diese eklige Peritol-Tablette. Nein, da habe ich gestreikt und abends nichts mehr gefressen, auch Frauchen zuliebe nicht *verlegen guck*.

7. Tag nach der Operation
Nun ist die Operation eine Woche her, Katz, da mag ich gar nicht mehr dran denken *schüttel*.
Mein Futter schmeckt mir eigentlich ganz gut und ich fordere Frauchen auch regelmäßig auf den Napf zu füllen :-)
Auch die Weißkittel war vorhin da. Sie hat mir ins Mäulchen geguckt *fauch* und findet, dass die Wunden innen und außen prima verheilen *erleichtert bin*.

Dann hat sie mich aber gepiekst, am Ohr *erschreckt guck*. Das soll wohl ein Schnelltest sein, damit sie weiß, ob mit meinen Nieren alles ok ist. Das Ergebnis war wohl gut, denn ich brauch keine Infusion bekommen *freu*. Und den kleinen Pieks für die Antiobiotikumsspritze hab ich kaum gemerkt *Kopf nick*. Und damit auch die Weißkittel sieht, dass es mir besser geht, hab ich gleich nach der Behandlung gefuttert *zwinker*.
Nun muss ich aber erstmal eine Pause machen und etwas schlafen *gähn*.
Lilly hat mir sehr liebe Gesellschaft geleistet *schnurr*

Den Nachmittag habe ich mit Schlafen und Fressen verbracht *mjam*. Ich glaube jetzt geht es wieder bergauf. Das Fressen schmeckt und es drückt nichts mehr in der Schnute.

8., 9. und 10. Tag nach der Operation
Das Futter schmeckt von Tag zu Tag besser *freu*. Und heute sagt Frauchen, hab ich alle Rekorde in Sachen futtern gebrochen!
Worüber ich mich am Meisten freue? Dass ich heute das letzte Mal Antibiotikum bekommen habe.
Hiermit beende ich erstmal meinen Bericht, Frauchen sagt nämlich dass "ich über den Berg bin" (wo ich doch gar keinen Berg sehe *grübel*).
Vielleicht kann ich Frauchen noch überreden ein paar Fotos einzustellen, wie mein Fell auf meiner Wange nachwächst.

Leider kam der Abzeß nach nur 3 Wochen wieder :-( Wie es mir da ergangen ist, könnt Ihr hier lesen.

März/April 2008