Allgemeines, News und Links


News
Unabhängig von den Tagebucheinträgen


Votet Ihr für unser Bildchen im Juni 2016?

Leider gibt es keinen Fotowettbewerb mehr


Immer am 1. eines Monats neu - derzeit in Pause -



Home
Archiv
Gästebuch
Unsere Banner
Unsere Flicken für Euch
Minibanner unserer Freunde
Wichtige Links

Tierschutz

Das Tierheim in Berlin
Die Katzenhilfe Hoyerswerda
Diese Katzen suchen dringend ein Heim
Alles rund um den Tierschutz
Happy Ends der Notkatzen
Patenschaften

Ich bin Katzenfreund

Das sind wir

Dosis Worte über uns
-Lilly
-Ashanti
-Nikky
Unsere Regenbogenkatzen
-Monty
-Montys Abschied
-Muffin
-Muffins Abschied
-Filou
--Filous Abschiedsseite
-Minko
-Toni
-Flori

Fotos und Fotogeschichten von uns

Unsere gesammelten Fotogalerien
Wir in allen Lebenslagen
Gesammelte Fotogeschichten
Einst und Jetzt
Ashanti lebt sich ein
Kratzbaumtraum
Aus Alt mach Neu
Wir bauen um
Unser neuer Teppich
Verpfoteltes Laminat
Wir pflanzen
Safari
Erlegt
Unser Grasgarten
Johannisbeerernte mit Lilly
Ashanti und das Sushi
Kratzbaumfitness mit Lilly
Yoga mit Muffin
Lets Dance mit Ashanti, Filou und Lilly
Spiel,Spass und Action
Lilly feels good
Im Rausch
Lillys Weihnachtsbäckerei 2006
Nachts im Schnee
Schneevergnuegen 2005
Schneeverwehungen Dezember 2005

Gesundheitstipps und unsere Erkrankungen

Die Katze von A-Z
Filou und sein Pilz
Filous Schnupfen
Filous Schilddrüsenerkrankung
Filous Lebertumor
Floris Krebserkrankung
Filous Zahnstein
Filous Kieferabzeß
Muffins Zähne
Floris Nierenerkrankung
Filous CNI
Muffins CNI
Nikkys CNI
Chronische Niereninsuffizienz (CNI) Allgemein
Schilddrüsenüberfunktion Allgemein
Naturheilmittel und mehr

Sicherheitstipps und unsere Ausstattung

Sicherheit rund um die Katz
Sicherheit en detail
Unsere Terasse en detail
Unsere Katzenklappe
Balkonvernetzungen
Innovationen
Unsere Ausstattung

Cat Art

Kreativ-Corner
Besonderes
Flash Show
Credits, Grafiklinks und Zertifikate

Awards, Schutzengel, Freundschaftsschenklis

Awards
Schutzengel und HP-Wächter
Freundschaftsschenklis
Freundeflicken

Aktionen im Web

Einladungen und Danke
Gruppenfotos von Parties
Mitbringsel und Dankesschenklis
Dankesflicken
Flicken von Euch
Geschenke
Pixelgeschenke
Aktionen
Besondere Aktionen unserer Freunde
Wir aktiv
Gartenverein Pfotenbuddler
Clubmitgliedschaften

Wettbewerbe


Wettbewerbe

Unsere Aktionen

Unsere Freundeskuscheldecke
In Gedenken an unsere Freunde
Ashantis Geburtstag 2017
Lillys Geburtstag 2017
Frauchens Geburtstag 2017
Nikkys Geburtstag 2016
Unsere HP-Jubiläen

Saisonales

Valentinstag 2016
Ostern 2016
Katzentag 2016
Welttiertag 2013
Halloween 2015
Weihnachten 2016
Neujahr 2017

Spiel und Spass

Gewinnflicken
Gewinne

Unsere Freunde

Mäuschen, Filous Emailfreundin
Joey, Lillys Verehrer
Ashanti und Rambos Liebesgeschichte
Lilly und ET´s Liebesgeschichte
MäuschenPaulchen,Jerez,Feli,Janosch und Gypsi
Blacky Seabear
Sammy Pelzmütze
Patenkatzen Fussel und Fips
Patenkatze Fipsi/Gypsi

Unsere realen Freunde

Frauchen bei Joey und Lexy 2005
Frauchen bei Joey und Lexy Dezember 2005
Chris und Cats

Geschichten

Miezel
Unser Findelkind Mietzi
Meine Güte
Begegnungen
Lilly und die Meise
Minko und das Hackfleisch
Floris Impfung
Toni und der Sommerregen

Poesie

Am Anfang war die Katze
Die 10 Bitten einer Katze an den Menschen
Gedanken einer Katze zur Verantwortung
Domestizierung oder Dosifizierung
Ich komm nach Haus...
Wenn acht kleine Katzentatzen
Ode an meine Katze
Ursi die Weihnachtskatze
Katzenweihnacht

Zitate rund um die Katz

Zitate rund um die Katz

Besinnliches und Trauer

Tierfriedhöfe, Trost und Regenbogenseiten
Die Regenbogenbrücke
Brief aus dem Regenbogenland
Nie wieder....
Leihe mir ein kleines Kätzchen
Weine nicht wenn du mich liebst
Wenn es soweit ist
Wenn Menschen sterben
Such mich nicht
Ich bin noch da
Getrennte Wege
Klagelied
Wählt Ihr die Tränen
Ein Jahr
Kleiner Schutzengel

Dosis Urlaube

Besuch bei Gaby und Christian Juni 2009
Tagesausflug zum Miniaturwunderland in Hamburg Juni 2008
Hawaii und mehr 2006 - Reisebericht und Fotos
Wien und Robbie Williams August 2006
Ägypten 2005
Erholung Toscana Therme 2004
Reisebericht Neuengland und Florida 2004 und Fotos
Hawaii, San Francisco und mehr 2002 - Reisebericht und Fotos
Hochzeit auf Hawaii 1999

Frauchens Hobbys

Fotos von Frauchen
TV-Serien
Musik
E-Maunz
Impressum/Disclaimer

Muffins CNI

Muffin leidet auch an einer chronischen Niereninsuffizienz (CNI), festgestellt durch eine rouinemäßige Blutkontrolle kurz nach seinem Einzug.
Die Elektropherese gibt Aufschluss über die genau Aufteilung beim Albumin/Globulin Quotienten. Da Muffin chronischer Coronavirenausscheider ist, sind diese Werte durchaus wichtig.

Leider kann ich hier keine Tabelle erstellen, daher sieht es etwas unübersichtlich aus. Die Blutwerte finden sich in Klammern hinter den Referenzwerten.
Der aktuellste Wert steht immer rechts.

Blutabname Oktober 2010
Blutabnahme Februar 2011
Blutabnahme Mai 2011
Blutabnahme November 2011
Blutabnahme März 2012
Blutabnahme August 2012
Blutabnahme Dezember 2012
Blutabnahme April 2013
Blutabnahme Juli 2013
Blutabnahme Dezember 2013
Blutabnahme Januar 2014

T4 (Basalwert) (EIA)
<1.25 ug/dl subnormal
1.25 - 4.5 ug/dl normal
2.3 - 4.5 ug/dl Graubereich bei alten und symptomatischen Katzen
> 4.5 ug/dl vereinbar mit Hyperthyreose

(---)(1.8)(1.9)(1,9)(2,2)(1,5)(1,9)(2,6)(2,2)(1,3) (---)

Niere:
Harnstoff-N 16 - 38 mg/dl (57)(34.2)(32.9)(52.6)(50,0)(53)(64)(71)(68)(103)(101)
Kreatinin < 1.9 mg/dl (2,19)(2.7)(2.7)(3.7)(3,7)(4,1)(4,0)(4,5)(4,4)(5,7)(5,2)
Natrium 149 - 163 mmol/l (---)(150)(153)(152)(150)(150)(147)(148)(148)(149)(149)
Kalium 3.3 - 5.8 mmol/l (---)(4.2)(3.9)(3.9)(4,3)(4,3)(4,2)(4,1)(4,0)(4,2)(4,1)
anorg.Phosphat 0.8 - 2.2 mmol/l (1,67)(1.6)(1.6)(1.6)(1,8)(1,5)(1,5)(1,3)(1,7)(2,7)(2,5)

Leber:
Bilirubin < 0.3 mg/dl (---)(<0.10)(<0.10)(<0.1)(<0,1)(0,1)(<0,1)(0,2)(0,3)(0,2)(0,2)
ALT (GPT) < 175 U/l (---)(34.2)(35.5)(38.2)(35,5)(40)(40)(44)(61)(78)(83)
Alk. Phosphatase < 73 U/l (---)(19)(18)(16)(15)(17)(16)(13)(13)(20)(21)
y-GT < 5 U/l (--)(2)(<1)(1)(1)(2)(1)(1)(<1)(1)(1)
AST (GOT) < 71 U/l (---)(17.3)(19.0)(20.3)(16,9)(27)(21)(21)(23)(30)(20)
GLDH < 11 U/l (---)(1.8)(2.38)(1.2)(<1)(1)(2)(3)(2)(5)(2)
Gesamteiweiß 6.2 - 8.6 g/dl (---)(7.9)(8.5)(8.8)(8,4)(8,4)(8,5)(8,3)(9,3)(8,7)(8,1)
Albumin im Serum 2.9 - 4.6 g/dl (---)(3.08)(2.95)(2.87)(2,63)(2,9)(3,4)(2,6)(2,7)(2,6)(2,7)
Globulin 2.5 - 5.0 g/dl (---)(4.81)(5.51)(5.88)(5,81)(5,5)(5,1)(5,8)(6,6)(6,1)(5,4)
Albumin-Globulin-Quotient > 0.57 (---)(0.64)(0.54)(0.49)(0,45)(0,54)(0,66)(0,44)(0,41)(0,43)(0,49)

Elektropherese aus Mai 2011
A/G > 0.57 (0.7)
Albumin 43 - 63 % (41.00)
a1-Globulin 3 - 8 % (5.1)
a2-Globulin 5 - 13 % (10.3)
ß-Globulin 7 - 17 % (10.2)
y-Globulin 8 - 30 % (33.4)

Elektropherese aus November 2011
Gesamteiweiß 6.2 - 8.6 g/dl (8.7)
A/G > 0.57 (0.56)
Albumin (%) 44.5 - 62.3 % (36.0)
Alpha-1 Globulin (%) 2.2 - 7.6 % (2.5)
Alpha-2 Globulin (%) 5.7 - 19.9 % (9.2)
Beta-1 Globulin (%) 2.8 - 11.3 % (8.3)
Beta-2 Globulin (%) 3.1 - 11.7 % (17.2)
Gamma Globulin (%) 5.9 - 23.0 % (26.8)
Albumin (abs.) 3.1 - 4.7 g/dl (3.1)
Alpha-1 Globulin (abs.) 0.16 - 0.52 g/dl (0.22)
Alpha-2 Globulin (abs.) 0.40 - 1.28 g/dl (0.80)
Beta-1 Globulin (abs.) 0.19 - 0.74 g/dl (0.72)
Beta-2 Globulin (abs.) 0.20 - 0.85 g/dl (1.49)
Gamma Globulin (abs.) 0.36 - 1.69 g/dl (2.32)

Pankreas:
Glucose 63 - 140 mg/dl (--)(70)(87)(76)(88,3)(75)(81)(83)(76)(96)(112)
Cholesterin < 329 mg/dl (---)( 120)(132)(165)(202)(208)(199)(246)(225)(230)(158)
Fruktosamin 190 - 365 umol/l (---)(223)(217)(219)(217)(235)(224)(233)(247)(223)(226)

Muskel:
CK < 542 U/l (---)(141)(94)(87)(80)(131)(99)(89)(81)(67)(62)
LDH < 182 U/l (---)(121)(61)(89)(75)(412)(101)(256)(144)(163)(69)
Calcium 2.2 - 2.9 mmol/l (2,26)(2.2)(2.4)(2.4)(2,4)(2,4)(2,6)(2,6)(2,9)(2,6)(2,5)
Magnesium 0.6 - 1.1 mmol/l (---)(1.0)(0.9)(0.9)(1,0)(1,0)(0,7)(0,6)(0,8)(0,9)(0,9)
Triglyceride gesamt 21 - 432 mg/dl (22)(112)(97)(94)(30)(37)(46)(94)(36)(42)(22)

Blutbild
Leukozyten 6 - 11 G/l (12,1)(11.8)(12.1)(14.1)(14,9)(12,0)(15,8)(10,0)(13,4)(17,2)(15,8)
Erythrocyten 5 - 10 T/l (---)(6.62)(6.69)(6.39)(6,68)(6,6)(6,9)(6,3)(6,7)(5,3)(5,1)

Hämoglobin 9 - 15 g/dl (---)(9.6)(10.0)(9.3)(9,5)(8,9)(8,9)(8,6)(9,1)(7,3)(7,2)
Hämatokrit 28 - 45 % (--)(33)(34)(30)(32)(31)(30)(28)(30)(24)(22)
MCV 40 - 55 fl (--)(49)(51)(46)(48)(47)(44)(43)(44)(44)(43)
HbE 13 - 17 pg (--)(15)(15)(15)(14)(14)(13)(14)(14)(14)(14)
MCHC 31 - 35 g/dl (29,1)(30)(29)(31)(30)(29)(30)(31)(31)(31)(33)
Thrombocyten 150 - 550 G/l (168)(---)(158)(213)(145)(164)(227)(149)(142)(205)(187)


Differential-Blutbild
Basophile Gr. (absolut) /ul 4 (-) (0)(0)(0)(0)(0)(0)(0)(0)(0)(0)
Eosinophile Gr. (absolut) 0 - 600 /ul (---)(235)(327)(676)(1191)(963)(601)(580)(879)(285)
Stabkernige (absolut) 0 - 300 /ul (---)(0)(---)(---)(0)(241)(---)(---)(0)(0)(--)
Segmentkernige (absolut) 3000 - 11000 /ul (----)(9651)(6654)(9912)(9381)(8187)(11549)(8220)(9260)(13233)(13242)
Lymphocyten (absolut) 1000 - 6000 /ul (----)(1295)(4848)(3154)(4169)(2649)(3291)(910)(3892)(2860)(1980)
Monocyten (absolut) 0 - 500 /ul (---)(471)(242)(282)(149)(0)(348)(260)(403)(241)(333)

atypische Zellen 0 negativ
Anisocytose 0 negativ im August 2012 +
Polychromasie 0 negativ

Retikulozyten 18.000 im Dezember 2013= ungenügend bei anämische Katzen

Am 4. Februar folgende Zusatzuntersuchung
Profil P
Ergänzungstest

Spezifische Pankreaslipase (ELISA) 1.8 ug/l (=in der Norm)
Folsäure (ECLIA) 13 - 38 ng/ml ( 32.5)
Vitamin B 12 (ECLIA) 200 - 1680 pg/ml (481)
Cardiopet proBNP (ELISA) 5 pmol/l

Bei der ersten routinemäßigen Blutkontrolle im Oktober 2010 bei Muffin ließen die Werte eine CNI vermuten.
Die nächste Blutabnahme im Februar 2011 bestätigte das leider.

So begannen wir ab 4. Februar 2011 mit der Behandlung.
Aufgrund des recht hohen Kreatinwertes wie folgt:

Orale Gabe von SUC -nächster Tag orale Gabe Renes equisetum - nächster Tag SUC - nächster Tag Lespedeza siboldii D1 - nächster Tag SUC usw.

Aufgrund seiner diversen Futtermittelunvertäglichkeiten gaben wir erstmal kein Nierendiätfutter und auch keinen Phosphatbinder - der Phosphatwert war in der Norm. Nachtrag: Wobei wir jetzt wissen, dass der Phosphatwert im normalen Blutbild praktisch keine Aussagekraft hat. Lediglich PTH-Test gibt wirkliche Klarheit.

Die nächste Blutkontrolle am 30. Mai 2011 ergab zumindest eine Stabilität des Kreatinwertes.

Allerdings bei der Blutkontrolle vom 29. November hat sich der Kreatinwert deutlich verschlechtert.
Offenbar schlägt die bisherige Behandlung nicht ausreichend an.
Somit begannen wir im Dezember 2011 abwechselnd Nierendiätfutter von VetConcept und Normalfutter mit Phosphatbinder (Ipakitine) zu geben. Zusätzlich spritzen wir einmal wöchentlich Neynerin Nr.63 D7.
Die Behandlung mit SUC, Renes Equisetum und Lespedeza setzen wir wie begonnen fort.

Bei der Blutabnahme am 6.3.2012 ergab sich, dass der Kreatininwert stabil geblieben ist. Allerdings sind die Eosinophilen und auch die Leukozyten angestiegen.
Die Behandlung mit Phosphatbinder, der wöchentlichen Gabe des Neynerin und die Gabe von mit SUC, Renes Equisetum und Lespedeza setzen wir wie begonnen fort.
Gerade die Gabe des Phosphatbinders und des Neynerins scheint für eine Stabilität der Werte gesorgt zu haben.
PTH-Wert 21 (Ref 3-24)

Bei der Blutabnahme am 9.8.2012 zeigte sich leider eine deutliche Verschlechterung des Kreatininwertes auf 4,1 und auch der Harnstoff ist angestiegen.
Die Leukozyten sind erfreulicherweise etwas gesunken, aber die Eosinophilen weiter angestiegen.
Außerdem hat er eine Anisocytose - grundsätzlich heißt das "regenerative Anämie". Aufgrund der anderen Blutwerte geht die TÄ von einer Gastritis mit leichten Einblutungen in die Magenschleimhaut aus.
Daher bekommt Muffin für 20 Tage 2x tgl. 1/4 Tbl. Rantidin (ein Säurebinder).
Die Behandlung mit SUC, Renes Equisetum, Lespedeza, Neynerin und auch dem Phoshphatbinder setzen wir fort.
Der Phosphatbinder hat eine Menge gebracht, denn der PTH Wert lag bei 11 (Ref 3-24).

Bei der Blutabnahme am 27.11.2012 zeigte sich der Kreatininwert nach langer Zeit mal wieder stabil, der Harnstoff war wieder etwas angestiegen.
Leider sind die Leukozyten weiter angestiegen, eventuell eine Folge der begonnenen Heizsaison. Wir müssen das beobachten, es könnten auch die Zähne dahinter stecken.
Erfreulicherweise hat er keine Anisocytose mehr und nach langer Zeit ist auch der Albumin/Globulin Quotient wieder in der Norm.
Muffin bekommt seit Mitte Oktober regelmäßig tgl. 1/4 Ranitidin Tablette (Säurehemmer) und das scheint ganz gut zu sein.
Die konsequente Gabe des Phosphatbinders setzen wir fort.
Ebenso die Behandlung mit SUC, Renes Equisetum, Lespedeza und Neynerin (gespritzt).

Bei der Blutabnahme am 25.04.2013 waren der Kreatininwert und Harnstoff deutlich schlechter geworden. Das erstaunte uns, da Muffin (zum Glück) keine Symptome einer Verschlechterung zeigt.
Erstmals waren die Leukozyten in der Norm, dafür aber die Lymphozyten sehr niedrig.
Das Ranitidin bekam Muffin nur Bis Ende Januar 2013, danach war die Eingabe der Tablette nicht mehr machbar (auch nicht mit Leerkapsel). Ab Mitte März bekommt Muffin nun Omeprazol Mut (1/4 Tablette täglich), zumindest die Magenschleimhautentzündung ist damit im Griff.
Der Albumin/Glubolin Quotient ist leider auch wieder erniedrigt, wir haben aber auf eine Elektropherese verzichtet, da sich dadurch auch nichts ändern würde.
Die konsequente Gabe des Phospahtbinders setzen wir fort, da der PTH Wert erfreulicherweise bei 12,0 lag (Referenz 3-24)
Wir setzen nun auf den Behandlungsplan von Heel und geben alle 2 Tage SUC und 1 x wöchentlich Hepar comp. Weiterhin wird 1x wöchentlich das Neynerin gespritzt.
Zusätzlich werden wir Infusionen (3x wöchentlich) und Vitamin B (1x wöchentlich) geben.

Bei der Blutabnahme am 20.07.2013 ist der Kreatininwert leider nur minimal gesunken.
Auch die Leukozyten haben sich erhöht.
Und der Albumin-Globulin-Quotient hat sich auch weiter verschlechtert.
Wir werden die Behandlung erstmal wie seit der letzten Blutabnahme fortsetzen. Bei Wärme geben wir öfter Infusionen, da wir merken, dass das Muffin gut tut.

Bei der Blutabnahme am 19. Dezember 2013 waren der Kreatinin- und Harnstoffwert deutlichst gestiegen.
Auch die Leukozyten waren so hoch wie nie.
Die Retikulozyten waren für eine anämische Katze ungenügend. Und sein Hämoglobin und Hämatokrit sprachen deutlich für eine Anämie.
Wir haben uns gegen eine Behandlung mit Erythropoetin (z.B. Aranesp) entschieden, da das Risiko (auch im Hinblick auf seine Coronaviren) zu hoch war.
So bekommt Muffin ab Januar 2013 oral 2x tgl. Cobaltum Nitricum (gegen die Anämie). Leider verweigert er fast zeitgleich praktisch jegliches Fleisch. So können wir ihm nicht mit Leber das dringend nötige Eisen geben.
So müssen wir uns damit arrangieren, dass Muffin nur Trockenfutter (VetConcept Cat Allergy) frisst, natürlich mit Phosphatbinder (Ipakitine).
Seine Behandlung haben wir wie folgt geändert: Alle 2 Tage SUC und 1x wöchentlich Hepar compositum. Dazu bekommt er 2 x wöchentlich Ren Suis (als neues Mittel, ebenfalls ein Organpräparat, wie Neynerin). Einmal wöchentlich Neynerin. Vitamin B bekommt er auch 2x wöchentlich.
Alles wird mit in die alle zwei Tage erforderliche Infusion gegeben.
PTH-Wert 17,0 (Referenz 3-24)

Bei der Blutabnahme am 28. Januar 2014 war der Kreatininwert erfreulicherweise etwas gesunken, ebenso der Harnstoff.
Auch die Leukozyten waren weniger geworden.
Dafür hat sich die Anämmie weiter manifestiert.
Daher bekommt Muffin nun zu dem Plan ab der letzten Blutabnahme, alle 3 Wochen Laurabolin, ein Anabolika. Dies kann bei leichter Anämie helfen und hat nicht diese möglichen massiven Nebenwirkungen wie, das Erythropoetin.
Leider bekam Muffin 3 Tage nach der Blutabnahme einen heftigen Abzess in der rechten Oberlippe, der 7 Tage mit Antibiotika (Amoxiclav) behandelt werden musste. Glücklicherweise war der Abzess schon offen, so dass der Eiter (mit Hilfe) abfließen konnte. Nach 3 Tagen löste sich dann auch die Haut ab und das Löchlein (ca 1/2 1-Cent-Stück groß) kann abheilen. Die Wunde sah gut aus, kein Eiter, kein Blut. Allerdings hat Muffin in der Zeit sehr abgebaut, das er fast nicht fressen wollte.
Wir hoffen, dass wir ihn nach Abheilen des Abzesses wieder aufpäppeln können.

Leider ging es seit dem Abzess nicht wieder aufwärts.
Muffin hat zwar leidlich gut gefressen, aber dennoch abgenommen. Auch das Laurabolin konnte den Prozess nicht aufhalten.
Ab 27. Februar 2014 haben wir ihn daher 2x tgl. mit einer Assistenzfütterung unterstützt. Die bestand aus 5ml Reconvales AntiPhos, Bioserin, Rinderfett, Ipakitine, Colostrum und Dorschlebertran. In Abständen gab es noch Taurin und Calcium dazu.
Als sein Kot fester wurde, mischten wir auch noch Lactulose rein.
Das Neynerin haben wir weg gelassen. Stattdessen gab es alle 2 Tage Ren Suis Injeel Forte, alle 2 Tage SUC und 1x wöchentlich Hepar Comp. Das Vitamin B hatten wir kurzfristig alle 2 Tage gegeben und dann wieder 1x wöchentlich.

Am 19.05.2014 hat Muffin uns dann deutlich gezeigt, dass er nicht mehr kämpfen kann. Wir haben ihn schweren Herzens gehen lassen. Unser geduldsamer und tapferer Kater wird uns wahnsinnig fehlen.